Systemisches Denken in der sozialen Arbeit

Fortbildung für Fachkräfte in allen Bereichen der sozialen, pädagogischen und therapeutischen Arbeit und für Interessierte!

 In allen Bereichen der sozialen Arbeit ist es eine wesentliche Ressource, sich nicht nur in seinen Klienten hineinversetzen zu können, sondern auch die Rolle zu sehen, die dieser in seinem System einnimmt. Mit dem Wissen um die Dynamiken, die fehlenden Anteile in einem System sowie die daraus entstehenden Krisen, Hindernisse aber auch Möglichkeiten und Perspektiven eröffnen sich neue Handlungsfelder und Optionen in der sozialen Arbeit mit Klienten in allen Bereichen. Als System wird dabei vor allem das Familiensystem gesehen, aber auch Systeme in Peergroups, Arbeitsstellen u.ä.

 

Ziel der Fortbildung ist es, dass sie ein fundiertes Grundwissen über das systemische Denken bekommen und auch durch Eigenreflexion und Eigenerfahrung praktisch das systemische Denken erleben und ausprobieren können.

 

 

Dauer 2 Tage von 9:30 – 17:00 Uhr

Kostenpunkt pro Teilnehmern 220.- Euro

 

Es ist sowohl die Teilnahme an offenen Terminen möglich, wie auch die Buchung der Fortbildung für Einrichtungen (Zögern Sie nicht, mich hier um ein Angebot zu kontaktieren)

 

Dozentin: Dr. Katharina Gold, Dipl. Päd, Systemische Therapeutin und Supervisorin,

     Trainerin für systemische Beratung und Therapie 

Zurück