Tiergestützte Therapie hat Nachwuchs bekommen

Tiergestützte Therapie wurde erweitert

Schon seit Beginn meiner eigenen Praxis begleitet mich meine Hündin Josie. In vielen therapeutischen Sitzungen war sie eine tolle Unterstützung und ein guter Weggefährte. 

Ihr Team ist nun um zwei kleine Zwergkanichen "Bibi" & " "Tina" gewachsen, die fortan immer wieder in meiner therapeutischen Arbeit mit eingesetzt werden. 

Tiere helfen dabei zunächst einmal, wenn es darum geht, eine Beziehung aufzubauen und sich kennen zu lernen. Schon oft habe ich erlebt, wie Josie zum Vermittler zwischen den Kindern und mir geworden ist und zum Sprachrohr für die Kinder wurde. Durch den Kontakt zu Tieren kann aber auch nachweislich die seelische Gesundheit, das körperliche Wohlbefinden und das eigene Selbstwertgefühl aufgebaut werden... Was tiergestützte Therapie noch so alles erreichen kann, können sie z.B. unter www.tiergestützte-therapie.de nachlesen!

Und wer weiß, welche Tiere als nächstes mit dazu kommen. Ein paar Ideen habe ich schon!

Wer ein Bild von den beiden sehen möchte, schaut doch einfach mal auf meiner Facebookseite vorbei!

 www.facebook.com/Systemische-Einzel-Paar-und-Familientherapie-Kathi-Gold-223893024320080/ 

 

Zurück